Wir hatten Spaß


Hier werden wir über die Aktivitäten in der Hundeschule berichten.


13.11.2016 Special-Beach-Trail Travemünde

Und wieder waren wir in Travemünde zum trailen unterwegs. Das Wetter war himmlisch, aber kalt.
Alle vier Hunde-Menschen-Teams hatten super gute Laune, was bei dem Wetter aber auch nicht wirklich schwer war.
Wir hatten alle Größen von Hunden dabei. Ob Klein oder Groß, keiner hat sich von der neuen Umgebung mit Wasser und ordentlich vielen Menschen und Hunden einschüchtern lassen. Einfach toll immer zu sehen wie jeder Hund zielsicher zu seiner Versteckperson gefunden hat.
Nach einer kleinen Stärkung für uns Menschen haben wir dann noch eine kleine zweite Runde gestartet und dann den Tag mit einem kleinen Spaziergang am Meer ausklingen lassen.


____________________________________________________________


02.06.2016 Fitness-Walk

Heute fand zusammen mit der Tierphysiotherapeutin Kertin Richter unser erster Fitness-Walk statt.
Hier lernen die Hundehalter wie sie den Muskelaufbau bei ihrem Hund tatkräftig unterstützen können.

Acht Hunde-Menschen-Teams hatten sich heute zusammen gefunden. Es war eine tolle bunte Mischung.
Alle hatten gute Laune und haben gespannt auf das gehört was wir ihnen vermitteln wollten.
Das Wetter hat zum Glück auch mit gespielt.

Wir hatten alle sehr viel Spaß und die Hunde waren nach 1 1/2 Stunden auch wirklich geschafft.

Unser Fitness-Walk findet jetzt 1x im Monat statt.
Kerstin und ich freuen uns sehr das der 1. Fitness-Walk so gut an kam.

Fitness-Walk


____________________________________________________________


22.05.2016 CSI-Kayhude

Auch dieses Jahr haben sich wieder einige der Mantrailer der Hundeschule Kayhude und der Alstertrailer zusammen gefunden um ein Verbrechen zu klären.

Wieder hatten wir bomben Wetter. Die Sonne schien und es wehte zum Glück eine ordentliche Briese.
Wegen der Wärme mussten kurz vorher die Trails noch angepasst werden.

Das Thema dieser CSI-Rallye war: "Wilderei im königlichen Jagdgebiet Kayhude."

Fleissig machten sich die Ermittler-Teams am Anfang Notizen als sie in den Fall eingewiesen wurden.
Ich glaube wir hatten alle Spaß, aber besonders die einzelnen Stationen. Diese sind richtig in ihren Rollen auf gegangen.
Ihr schauspielerisches Talent sollten wir hier nicht ungeachtet lassen. Bestimmt werden die Fünf bald entdeckt.

Die Teams gingen auf die Suche nach Bauer Puschel, der Reiterin Diana Einhorn, der Imkerin (Sa)Bine Maja, dem Naturbeobachter Herr Stinker und Tierschutzaktivistin Leni Dicki. Sie suchten sich von Zeuge zu Zeuge um dem verschwinden der Wildtiere auf den Grund zu gehen.
Am Ende wurden die Wildtiere von einer Tierschutzaktivistin geklaut und gesammelt um der Überschwemmung der Alster zu entgehen.

Alle Suchteams und Zeugen haben diesen wunderschönen Tag mit Kaffee und Kuchen ausklingen lassen.


____________________________________________________________


08.05.2016 3. Kayhuder Hunderallye

22 Grad, blauer Himmel und eine schöne frische Brise so sah es den gesamten Tag aus. Ein schöneres Wetter gibt es ja fast gar nicht.

Unsere Rallye startete also unter den besten Voraussetzungen.
Auch wenn es hinter den Kulissen etwas turbulent zu ging war es wieder ein durchweg tolles Event geworden.
Um die Mittagszeit fanden sich langsam alle Teilnehmer ein.
Pünktlich konnten wir mit dem ersten Team starten und alle gingen gut gelaunt los.

Es gab insgesamt 5 Stationen und reichlich Zwischenaufgaben für die Teams zu lösen.
Die Köpfe der Menschen wurden reichlich gefordert. Es mussten Geschichten geschrieben werden, Skulpturen gebastelt und Rätsel gelöst werden. Aber auch ein besonderes Selfi sollte geschossen werden. An den Stationen mussten unter schwierigen Voraussetzungen ein Slalomparcour mit dem Hund bewältigt werden, Würstchen gesucht werden, Leckerlis gefunden werden die nicht gegessen werden durften, einen Ball um den Hund rum fegen mit einer besonderen Brille auf und Sack hüpfen mit einem Knoten in der Zunge und der Hund sollte dabei die gesamte Zeit liegen bleiben. Aber das wichtigste überhaupt war, das alle Spaß hatten. An den Stationen wurde viel gelacht.

Zum Abschluss gab es dann noch, um die Wartezeit zu überbrücken eine kleine Kaffeetafel. Als dann die letzten Hundeskulpturen eingereicht wurden, konnte nun endlich die Siegerehrung beginnen. Für uns sind alle Gewinner, aber ein Team hat es mit 101 Punkten deutlich an die Spitze geschafft.

Wir danken euch allen für diesen tollen Tag und freuen uns den ein oder anderen bald mal wieder zu sehen.


____________________________________________________________


28.03.2016 Hundewanderung "Großen Segeberger See"

Wir haben den Ostermontag einfach mal anders genutzt. Bei herrlichem Sonnenschein haben wir uns vor genommen die Wanderroute um den Großen Segeberger See mit unseren Vierbeinern zu erkunden. Fünf Menschen und sechs Hunde aller Altersklassen waren dabei.

Start war um 11 Uhr auf dem Parkplatz der Backofenwiese. Die Sonne schien vom Himmel und wir waren alle gut gelaunt. Die Aussicht ist toll, besonders wenn die Sonne scheint. Die Wege sind eng, aber gut zu begehen. Die Hunde hatten fast immer Zugang zum See. Frisches Wasser war alsoausreichend vorhanden. Leider sah es dagegen mit Freilauf schlecht aus, da doch sehr viel los war und einige Passanten nicht gerade begeistert über unsere artige Hundegruppe waren. Die Wege sind dort sehr eng.

Der Wanderweg führt dann irgendwann weg vom See durch ein kleines altes Dorf durch. Immer weiter der Beschilderung gefolgt waren wir dann irgendwann wieder am See. Der Wanderwegist wirklichperfekt ausgeschildert. Man kann sich gar nicht verlaufen. Am See wieder angekommen haben wir eine kleine Stärkung zu uns genommen um dann weiter zu wandern. Das Wetter zog sich langsam zu und es wurde windig und kühl. Der See schlug nun kleine Wellen die auf den Wanderweg spritzten. Trotzdem war die Umgebung sehr schön. Die ganzen alten Bäume die am Ufer in den See gefallen waren und so schon lange dort lagen, sahen sehr urig aus.
Dieser Wanderweg ist gut zu empfehlen, wenn man mal mit einer Freundin die Umgebung erkunden möchte, aber mit einer Wandergruppe zu eng.

Wir haben fast 3 Stunden für diese Wanderung gebraucht, inkl. Pause. 8 km ist die Strecke lang.

Es war mal wieder schön mit euch so ein tolles fleckchen Erde zu entdecken.


____________________________________________________________


25.03.2016 Special-Pet-Trail

Den Karfreitag einfach mal anders nutzen, das kann man hier in unserer Hundeschule.

Diesmal haben wir uns zum Hundesuchen verabredet in Norderstedt-Mitte. Wir waren eine kleine Gruppe aber dadurch haben wir uns nicht unterkriegen lassen. Der Spaß blieb wie immer nicht auf der Strecke. Unsere Hunde kennen es ja Menschen zu suchen, aber einen anderen Hund hatten sie bis jetzt nur einmal gesucht und das im Tangstedter Forst. Jetzt kam gleich ein sehr schwieriges Areal dran. U-Bahn, Verkehr, Busbahnhof und viele Menschen machen das Areal schon sehr schwierig. Aber was soll ich sagen, die Hunde haben das toll gemeistert. Sie sind über sich hinaus gewachsen und haben ihren Hundefreund immer gefunden. Wahnsinn wie die Hunde solche Aufgaben doch immer mit Bravour meistern. Sichtlich müde und geschafft haben die Teams dann den Nachhauseweg angetreten. Es war wieder richtig toll mit euch.


____________________________________________________________


14.02.2016 Special-Trail im Stadtpark

Auch wenn Valentinstag war, zum verlieben war das Wetter nicht gerade.
Es war kalt und geregnet hat es auch noch. Aber unseren Hunden war es egal.
Sie haben gesucht und gefunden. Der Stadtpark hatte so eine Schwirigkeiten zu bieten.
Der Wind war auch nicht zu unterschätzen und von den Kaninchenspuren brauche ich gar nicht zu sprechen.
Aber wir hatten eine tolle Zeit. Im Anschluß gab es natürlich wieder lecker Kuchen und heiße Getränke.
So haben wir den Tag schön und durch gefroren ausklingen lassen.


____________________________________________________________


31.01.2016 Dummytraining für Jedermann

Kalt, nass und sehr ungemütlich war es heute.
Trotzdem haben sich 3 Hunde-Menschen-Teams zusammen gefunden um sich etwas mehr mit dem Dummytraining zu beschäftigen.
Die Hunde haben tolle mit ihren Besitzern zusammen gearbeitet und sichtlich Spaß daran gehabt.
Auch unsere junge Hundedame von 5 Monaten war total in ihrem Element.
Typisch Labbi würde jeder sagen. Aber auch Frauchen hat dazu einiges beigetragen.
Es hat riesen Spaß gemacht euch in das Dummytraining ein zu führen.
Denn Dummytraining ist für alle was.


____________________________________________________________


13.12.2015 Weihnachtsfeier "Die Wichtel sind los"

Alles Stand unter dem Thema "Die Wichtel sind los".
Denn ohne die Wichtel ist der Weihnachtsmann aufgeschmissen.
Um diese wieder zusammen zu bekommen haben sich 6 Hunde-Menschen-Teams versammelt.
Sie haben in drei Gruppen unermüdlich die verschieden Aufgaben gemeistert und so immer mehr Wichtel zusammen bekommen.
Das Thema "Weihnachten" stand hier natürlich im Mittelpunkt.
Es mussten Geschenke gesucht werden, Weihnachtsgedichte aufgesagt werden und Weihnachtslieder genannt werden.
Wir hatten tolles Wetter und eine tolle Stimmung. Alle Hunde haben sich bestens verstanden.
Zum Ende konnten alle Wichtel befreit werden.
Im Anschluß gab es noch warme Getränke und ein bisschen Kuchen zur Stärkung.
Es war einfach wieder eine tolle Weihnachtsfeier.


____________________________________________________________


04.10.2015 Hunderwanderung an der Schwentine lang

Wenn Engel reisen, oder wenn die Hundeschule Kayhude eine Hundewanderung macht, dann ist das Wetter einfach toll.

Unsere erste Hundewanderung zog uns in die Nähe von Kiel und ging an der Schwentine lang.
Für unsere erste Wanderung war es eine gute Route. Nicht zu lang, aber auch nicht zu kurz.
Die Hunde hatten ordentlich was zu toben und wir ordentlich was zu gucken. So viele schöne Umgebungen waren dabei. Wald, Moor, Weideland, Feldwege, Flusslandschaften und jede war eine Augenweide für sich.
Die Hunde und auch die Menschen haben sich alle super verstanden und es war harmonisch bis zum Schluss.
Jeder hat auf jeden geachtet, geholfen und gewartet. So bringt Wandern sichtlich Spaß.
Ich freue mich schon auf die nächste Wanderung mit euch. Danke für diesen Schönen Tag.


____________________________________________________________


09.09.2015 Treibball-Schnupperabend

Der Treibball-Schnupperabend hat zwei Hunde-Menschen-Teams zusammen gebracht.
Nach einer Erklärung was Treibball überhaupt ist und wie es funktioniert ging es an die Bälle.
Beide Hunde haben schnell raus gehabt was Frauchen möchte was sie mit dem Ball machen sollen.
Aber auch die Vielfältigkeit vom Treiball haben wir demonstrieren können.
Hier wird nicht nur der Ball vom Hund gerollt. Auch Distanzarbeit ist ein wichtiger Bestandteil vom Treibball.
Targettraining und das Umrunden von Gegenständen gehören auch dazu. Die Hunde haben super toll mitgearbeitet.
Am Ende konnten Beide einen Ball durch Stupsen in Bewegung bringen und hatten sichtlich Spaß daran.
Ich freue mich schon auf eine Fortsetzung mit euch.


____________________________________________________________


Die Nadel im Heuhaufen Anfänger & Fortgeschrittene

Zur "Nadel im Heuhaufen" haben sich drei tolle Hunde-Menschen-Teams zusammen gefunden.

Alle waren gespannt ob und wie man seinen Hund das suchen nach einen bestimmten Gegenstand bei bringt. Im ersten Kurs sollten die Hunde erst mal lernen ihren Gegenstand zu suchen und das sich die suche für sie lohnt. Das haben alle Hunde sehr schnell verstanden, denn ihre Frauchen hatten ein sehr gutes Timing. Nun konnten wir langsam anfangen den Geruch in das kleine Trümmerfeld zu legen. Auch hier waren die Hunde nicht lange zimperlich. Schnell sind sie über Stock und Stein gegangen. Kurz um, ein Hindernis war nicht lange ein Hindernis. Genau so soll es sein. Alle Hunde hatten riesig viel Spaß bei der suche nach der Nadel im Heuhaufen. Aber so viel Nasenarbeit macht müde und das waren alle am Ende.

Beim Fortgeschrittenen-Kurs haben sich alle wieder zusammen gefunden.
Manche hatten zuhause Zeit zum üben, manche nicht. Das war aber überhaupt nicht schlimm.
Wir mussten den Treffpunkt leider verlegen, denn das Wetter war nicht auf unserer Seite. Aber wir haben ein trockenes Plätzchen gefunden. Die Ablenkungen waren hier aber schon viel Größer. Damit hatten einige Hunde schon ein Problem. Auch haben wir diesmal mit kleinen Ablenkungen im Trümmerfeld gearbeitet. Lag doch plötzlich fremdes Spielzeug mit im Trümmerfeld. Dieses hat so manchen Hund ziemlich beeinträchtigt. Aber auch hier haben alle Hunde super mit gemacht. Wir hatten alle mächtig viel Spaß. Ich freue mich schon auf die nächste Nadel im Heuhaufen.


____________________________________________________________


12.07.2015 2. Kayhuder Hunderallye

Jetzt hatten wir schon unsere 2 Kayhuder Hunderallye.

Wieder hatten wir, wie beim letzten mal, tierisch Glück mit dem Wetter.
Es war nicht zu heiß, es war trocken und ab und zu kam die Sonne auch durch.

Die Teilnehmer kamen diesmal von Nah und Fern. Zum größten Teil hat man sich an diesem Sonntag das Erste mal erst gesehen., aber die Sympathie war sofort da.

Im Vorwege war die Planung etwas turbulent, aber durch Spontanität war diese Lücke sehr schnell zu schließen. Es ist egal wie viele Rallyes man schon geplant hat, man lernt immer wieder dazu. Die Stationen waren an die Helfer verteilt und wurden dann persönlich an Ort und Stelle gebracht. Der ein oder andere Stationswärter hat dann aber selber erst mal das Versucht, was später die Hunde-Menschen-Teams bei ihnen Leisten sollten.

Der Start der Rallye wurde sehr entgegen gefiebert. Damit es aber nicht zum Stau kam, mussten die Teams Zeitversetzt starten. So hatten wir aber alle noch Zeit nett zu plauschen und uns kennen zu lernen.

Insgesamt hatten wir 6 Gruppen mit 2-3 Hunde-Menschen-Teams. Dazu kamen noch ein paar Begleitpersonen, die manchen Gruppen sehr Hilfreich waren.

Es gab fünf tolle Stationen für unsere Teilnehmer. Dort wurde von den Hundehaltern und Hunden alles gefordert. Es musste gepuzzelt werden, sie mussten sich verkleiden um einen Hindernisparcour zu überwinden. Ein Mattenstaffellauf wurde von zwei Gruppenmitgliedern gemacht und fremdes Spielzeug apportieren und weg geräumt. Ganz zum Schluß musste noch mit links einen Tisch gedeckt werden.
Auch dazwischen hatten die Gruppen keine Pause. Bei jeder Station haben sie Aufgaben mit bekommen die rund um das Thema Hund handelten. Ein Selfi musste her, es sollte gereimt werden, eine Trickgeschichte erfunden werden und auch zwei tolle Rätsel galt es zu lösen. So hatten die Gruppen immer viel zu tun und Langeweile konnte erst gar nicht aufkommen.

Die Trickgeschichten wurden im Ziel, zum krönenden Abschluß, vorgeführt. Alle hatten sich so viel Mühe gegeben und hatten daran so viel Spaß. Wir konnten uns nicht entscheiden wer nun die beste Trickgeschichte hatte und so haben alle die vollen Punkte bekommen.

Am Ende gab es noch eine Preisverleihung. Aber eigentlich haben alle gewonnen. Denn alle waren toll und auch so toll zu ihren Hunden.
So bringt es Spaß eine Rallye zu veranstalten. Ich freue mich schon auf die Rallye im nächsten Jahr und auf hoffentlich viele bekannte und viele neue Gesichter.


____________________________________________________________


21.06.2015 CSI-Kayhude

CSI-Kayhude - Dem Verbrechen auf der Spur

Herliches Wetter, nette Menschen, tolle Hunde und ein tolles Team. Was braucht man mehr.

Heute sind 17 Hunde-Meschen-Teams in 6 Gruppen gestartet um das verschwinden der Kayhuder Kronjuwelen auf zu klären. Zur Unterstützung hatten sie ihre Suchhunde. Denn jede Gruppe musste sich von Zeuge zu Zeuge trailen. Aber nicht nur das Trailen stand hier im Vordergrund. Wie richtige Agenten mussten sie sich auch Notizen über das Erfahrene machen. Jeder Zeuge hatte da einiges zu dem Fall zu sagen. Am Ende stellte sich heraus das der Dieb der Chef der Sicherheitsfirma "Schlafnix" war. Er war alleine für das Bewachen der Kronjuwelen verantwortlich. Aber der hat es unseren Trailern nicht einfach gemacht, denn er flüchtete kurz vor der letzten Befragung als er die CSI-Gruppe kommen sah. „grin“-Emoticon

Es war eine tolle Veranstaltung. Meinen Helfern und mir hat es sehr viel Spaß gebracht. Auch der gemütlich Ausklag bei Kaffee und Kuchen und tollen Gesprächen war einfach toll.

Aber natürlich geht mein besonderer Dank an meine tollen Helfer, die für jede Schandtat bereit sind und immer gute Laune haben. Aber mein besonderer Dank gilt meinem tollen Mann. Der hat sich diesmal die Story (und die Namen) ausgedacht und mit mir zusammen umgesetzt und geplant. Was wäre ich nur ohne dich.


____________________________________________________________


17.06.2015 Mantrailing-Schnupperabend

Heute hat unser Mantrailing-Schnupperabend statt gefunden. Drei tolle Hunde-Menschen-Teams wollten mal ins Mantrailing rein schnuppern.
Eine sehr bunte Truppe war das, von 7 Monate bis 10 Jahr alt war alles da.
Der Kleenst hatte noch keine Erfahrung mit Mantrailing gemacht, unser Oldie und der andere Jungspund (2 Jahre) schon mal aber nur kurz und es ist schon lange her.

Was soll ich sagen, es war wieder sehr toll neue Leute kennen zu lernen und wieder das Feuer zu entfachen. Alle haben den Ort des Geschehens mit einen Grinsen im Gesicht verlassen. Genau so mag ich das.

Nach einer kurzen Einführung und Erklärung ging es auch schon los. Erstmal durfte meine kleine Nánsci zeigen wie es dann später aussieht wenn man das Mantrailing schon länger macht. Da war die Begeisterung schon groß. Rocky der Oldie durfte als erstes starten und war schon sehr aufgeregt. Er wusste aber sofort das er seinem Futter hinter her wollte. Dann war unser Zwerg dran, Henry, ein 7 Monate alter Bulli. Man der hatte ein Speed drauf, geht ja auch gar nicht das jemand so einfach mit seinem Thunfisch abhaut. Aber auch Henry war Feuer und Flamme und Frauchen total stolz als wir wieder zum Auto gingen. Dann startet Anton ein 2 jähriger Mix. Er ist etwas ungestüm und weiß auch nicht genau wie viel er wiegt. Frauchen musste ganz schön gegen halten von Anfang an. Aber auch hier klappte es von Anfang an super. Die Versteckperson musste auch bei Anton nur Sekunden wirklich warten. Jeder Hund durfte dann noch 2-3 suchen und dann waren alle K.O..

Drei Nasen die zum Suchen geboren wurden. Ich freue mich das es so ein schöner Abend mit euch war.

Jetzt muss wohl eine neue Gruppe her. ;-)

Ich danke auch meinen Mann für die tolle Unterstützung. Was wäre ich nur ohne dich.


____________________________________________________________


01.03.2015 Special-Trail in HH Niendorf

Eigentlich wollten wir nach Travemünde fahren, leider hat uns das Wetter ein Strich durch die Rechnung gemacht. Aber wir wären ja keine richtigen Mantrailer wenn wir nicht doch getrailt hätten.
Zum Ersatz haben wir auf dem Tibarg in HH Niendorf getrailt. Dieses Gebiet gibt so vieles her. Für jeden Trainingsstand geeignet. Viele große Plätze, verwinkelte Gassen oder kleine Tunnelgänge.
Die großen Plätze hatten es diesmal, durch den Wind, in sich.
Da mussten selbst die erfahrenen Mantrailer ordentlich kämpfen.
Aber alle haben sich dieser großen Herausforderung gestellt und tapfer gemeistert.
Wir hatten wieder eine Menge Spaß, denn so plötzlich verschwindende Opfer verwirren auch die Menschen arg.
Oder man schaut im laufen die ganze Zeit nach dem auftauchenden Hund hinter der Hecke (kein Zaun) und patscht voll in eine große Pfütze. Reicht ja nicht das wir schon nass von oben geworden sind.
Der Special-Beach-Trail wird nach geholt, aber erst im November, versprochen.
Wir hatten wieder eine menge Spaß und die Hunde waren allesamt k.o.


____________________________________________________________


08.02.2015 Pöbelrunde

Heute sind 5 tolle Hunde-Menschen-Teams bei besten, aber kaltem Wetter gestartet um das gerlernte mit ihrem Hund zu perfektionieren. Und was soll ich euch sagen, es war perfekt. Kaum gepöbel, tolles arbeiten von Hund und Frauchen und harmonie in der gesamten Gruppe. Denn wenn Frauchen sich wohl fühlt klappte es auch mit dem Training. Bis zum Schluss waren alle Frauchen sehr aufmerksam und haben ihren Hund wieder sicher aber müde zum Auto gebracht.

Dann gab es auch eine kleine Stärkung für alle. Denn auch bei uns musste der Zuckerspiegel wieder etwas steigen. Ein warmes Getränk, hat uns beim Abschlußgespräch nicht auskühlen lassen.


____________________________________________________________


09.11.2014 Special-Beach-Trail Travemünde

Bei strahlenden Sonnenschein haben sich heute sechs Hunde-Menschen-Teams (und meine Wenigkeit ) auf den Weg nach Travemünde gemacht. Dort wollten wir unter anderem den Strand unsicher machen, aber vorher schön an der Strandpromenade trailen.

Wir hatten echt wunderbares Wetter für Anfang November und alle Teams waren super gut drauf. Von blutigen Anfänger bis zum alten Hasen war es eine sehr bunte Mischung. Trotz regen Treibens, denn wir waren nicht die einzigen die an den Strand wollten, haben es alle Hunde super toll gemeistert. Aber besonders zwei Hunde-Menschen-Teams können heute sehr stolz auf sich und ihren Hund sein und ich bin es auch (die Zwei wissen wen ich meine).

Nach den tollen Trails habe wir dann an der Strandpromenade unser kleines Buffet auf gebaut. Da war für alle was dabei. Ob veganer Kartoffelsalat oder Würstchen vom Fleischer nebenan. Wir hatten so eine riesen Auswahl, die sooo lecker war, das bestimmt der ein oder andere Passant hunger bekam bei dem Anblick .

Dann ging es auf zum Strand. Dort wartete noch eine kleine Hundeolympiade auf die Teilnehmer. Die forderte nochmal alles ab.

Ich danke allen für diesen fantastischen Tag.


____________________________________________________________


05.10.2014 Special-Trail

Ein goldener Herbsttag, drei super nette Hunde-Menschen-Teams und eine zauberhafte Umgebung.
Was braucht man (oder Trainer) mehr.

Heute haben wir uns im Rader Forst getroffen. Eine tolle Atmosphäre gab es schon durch die Sonne und demvieleLaub auf dem Boden. Den Rest haben die tollen Hunde-Menschen-Teams gemacht. Mit viel Spaß sind sie ihren Hunden über Stock und Stein gefolgt.

Die Versteckpersonen sind vor nichts zurück geschreckt. Sogar auf Bäume sind sie geklettert. Aber auch da haben die Hunde keine Angst gehabt sich ihre Futterportion ab zu holen. Nach zwei Trails gab es noch lecker Kuchen, den sich heute mal, der einzige Mann in der Runde wünschen durfte.
Aber ich glaube das der Schokokuchen auch bei den anderen sehr gut an kam. Den hatten wir uns, nach der schweren Arbeit, auch redlich verdient.


____________________________________________________________


1. Kayhuder Hunderallye 21.09.2014

Es hätte nicht besser laufen können. Wir hatten echt tolles Wetter, nicht zu warm, nicht zu kalt und die Sonne schien
fast die gesamte Zeit.

Vier Gruppen waren am Start, die meist mit zwei Hunden bestückt waren. Es wartete eine tolle Umgebung auf die Teilnehmer. Doch so viel Zeit diese zu genießen, war für die Teilnehmer, wenig vorhanden. Denn nicht nur die Hunde wurden hier gefordert, sondern auch die Menschen mussten zwischen den Stationen die eine oder andere knifflige Aufgabe lösen. Es mussten Rätsel gelöst werden, Gedichte gedichtet und Geschichten geschrieben werden. Die Hunde mussten Würstchen erschnüffeln, bewegte Bälle aushalten oder mit ihren Menschen einen Hindernisparcours durch laufen.

Zum Abschluss gab es dann, bei netten Gesprächen was zu trinken und eine kleine Stärkung.
In der Zeit wurden die Punkte zusammen gezählt und die Aufgaben ausgewertet. Es war ein Kopf an Kopf rennen, aber es hat dann doch eine Gruppe gewonnen.

Ich dank auch meinen tollen Helfer, ohne die diese Rallye nie hätte statt finden können. Ihr seid einfach klasse und es bringt mir immer wieder viel Spaß mit euch. Auch danke ich Lydia die diese wundervollen Fotos von der Rallye gemacht hat.

Ich freue mich schon auf die nächste Kayhuder Hunderallye in 2015.


____________________________________________________________


07.09.2014 Trickworkshop "Is was Doc"

Heute haben wir uns getroffen und uns zusammen dem wichtigen Thema Medical-Training gewidmet.
Dank meiner fleißigen Helferin Luna konnten wir auch gut demonstrieren wie es am Ende aussehen soll oder kann.
Wir haben von Anfassen mit Anküdigung bis hin zum Maulkorbtraining einiges geschafft. Ihr habt echt toll mit gemacht
und es hat mir wieder richtig viel Spaß gebracht.

Ich freue mich auf den Aufbaukurs im Frühjahr 2015.


____________________________________________________________


16.08.2014 Midsommernachts-Trail

Heute war unser erster Midsommernachts-Trail.
Treffpunkt war am herrlichen Kupferteich in Hamburg. Denn dort gibt es zur Dämmerung ein besonderes Feeling.
Sechs Hunde-Menschen-Teams haben sich heute zusammen gefunden. Nun ja, leider war das Wetter nicht so wie geplant, aber wir haben alle das Beste draus gemacht. Denn eins kann ich gewiss sagen, wir hatten eine Menge Spaß. Ich denke jeder Hund wurde so richtig gefordert, dass soll ja auch so sein. Nach einer kleinen Stärkung ging es auf zum zweiten Trail. Nun war es auch schon leicht dunkel. Ein Käutzchen schrie irgendwo und verpasste uns die ein oder andere Gänsehaut. Damit die Versteckperson nicht alleine im Wald im dunkeln sitzen muss, hat sei eine Begleitung mit bekommen. Und die haben uns manchmal gar nicht kommen hören oder sehen.
So viel Spaß hatten die zu Zweit in ihrem Versteck.
Alles in allem war es ein super schöner Abend mit euch.


____________________________________________________________


29.06.2014 CSI-Kayhude

Heute war es endlich so weit. Die vorbereitungen liefen ja auch schon auf Hochtouren. Nur noch das Wetter hätte uns einen Strich durch die Rechnung machen können. Aber wir hatten richtig Glück.

Hoch motiviert sind 4 Hunde-Menschen-Teams und eine Begleitperson gestartet. Erstmal wurden sie von Captain Tepel über die Ereignisse, die bis jetzt passiert sind, aufgeklärt. Es ging darum das plötzliche verschwinden des Opfers Lessley Goodboy auf zu klären. Hier haben sich die Opfer von verdächtigen Zeugen zum anderen verdächtigen Zeugen getrailt um dem Verbrechen auf die Spur zu kommen. Beid den verdächtigen Zeugen mussten dann ab und an noch knifflige Aufgaben gelöst werden. Schließlich wurde die vermisste Person Lessley Goodboy dann doch noch lebend gefunden.

Im Anschluß gab es noch eine nette Runde mit Kaffe und Kuchen und alle Teams konnten sich untereinander austauschen. Es war ein gelungener Spaß für alle. Ich danke auch ganz herzlich meinen lieben Helfer ohne die diese Rallye nicht hätte statt finden können. Ich freu mich schon auf die nächste CSI-Kayhude Rallye. Die schon wieder voll in Planung ist.


____________________________________________________________


09.06.2014 Special-Trail

Fast hätte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aber zum Glück hatten wir den perfekten Ort zum trailen in dieser Jahreszeit.

Vier tolle, gut gelaunte Hunde-Menschen-Teams haben sich heute im Rader Forst zum Special-Trail getroffen.
Dieser Trail hat auch den Namen Kross-Trail verdient, denn wir hatten alles dabei.
Sonne, Wasser, Staub, Matsch, Regen und Gewitter.
Aber genau deswegen hat es diesmal besonders Spaß gebracht.

Mein Plan war es, heute mal durch das Wasser (Alsterläufe) zu trailen, nur leider kam es ganz anders.
Denn pünktlich nach dem Kuchen essen kam das Gewitter. Alle Waldwege wurden innerhalb von Sekunden sehr matschig.
So konnten wir nicht mehr zu den Ufern der Alsterläufe runter. Die Gefahr das wir alle rein fallen, war zu groß.
Aber wir haben tapfer weiter getrailt, denn eigentlich tat der Regen gut und hat unserer Laune keinen Abbruch getan.
Wir haben sogar so laut gelacht das uns das Opfer schon von weitem gehört hat.

Am Ende waren wir alle, inklusive Trainerin, kaputt, nass und froh die Heimreise an zu treten.

Fotos vom Spacial-Trail findet ihr hier ---->


____________________________________________________________


11.05.2014 Die Leinen-Rocker

Heute trafen sich vier Hunde-Menschen-Teams mit ein und dem selben Problem.
Alle Hunde rocken an der Leine wenn sie Artgenossen sehen.
Außer heute, denn heute haben alle Menschen sehr toll mit ihren Hunden gearbeitet und ihnen
gezeigt das sie sich gar nicht aufregen müssen.
Es war toll heute und ich bin mächtig stolz auf euch alle.



____________________________________________________________


21.04.2014 Der Special-Trail in Hamburg-Niendorf

Heute hat der erste Special-Trail der Hundeschule Kayhude statt gefunden. Fünf Hunde-Menschen-Teams haben sich in Hamburg-Niendorf am Tibarg getroffen. Der Tibarg ist eine gut besuchte Einkaufsmeile, da es dort auch viele Restaurants und Café´s gibt.
Das Wetter war, außer von zwei Ausnahmen, komplett auf unserer Seite.

Ich habe diesen Special-Trail auch für die Menschen etwas anders gestaltet. So mussten sie schon vor dem Trail etwas arbeiten, nämlich wie sie zu Startpunkt kommen. Entweder mussten sie einer genauen Schrittfolge nach gehen, oder nach roten Bändern Ausschau halten. Dann sollten sie sich einige Namen der Geschäfte merken, weil sie dort später selber wieder hin finden sollten. So war nicht nur der Hund am arbeiten. In dieser Gruppenarbeit lernten sich die Menschen sehr schnell kennen.

Schon beim ersten Trail stellten wir fest das dieses Terrain, nicht ohne für die Hunde ist. Auf dem Platz ist es sehr windig und es führen viele Gassen oder Tunnel dort hin. Es gibt unglaublich viele Versteckmöglichkeiten wie Treppenabgänge, Parkdecks, Parkplätze und Ladeneingänge.
Es ist natürlich auch nicht zu vergessen, das dort viele Menschen gelaufen, gefahren oder gesessen hatten. Die einen haben Eis gegessen und Kaffee getrunken, die anderen was warmes gegessen und ein Bier getrunken. Es hat bestimmt sehr interessant gerochen für unsere Hunde.

Alles in allem muss ich aber sagen das alle Hunde heute wahnsinnig toll gearbeitet haben. Alle Opfer wurden mit nur kleinen Umwegen gefunden. Wenn der Hund mal nicht wo lang wollte oder konnte, hat er aber wie selbst verständlich, einen anderen Weg gefunden um an das Opfer zu kommen. Es ist immer wieder faszinierend wie die Hunde das so machen.

Ein kleines Kaffeepäuschen gab es natürlich auch. Genau zur Halbzeit. Mit lecker Kuchen und Kaffee wurden wir durch meinem Mann Christian versorgt. Frisch gestärkt ging es dann an den zweiten Durchlauf.

Hiermit möchte ich mich bei den tollen Hunde-Menschen-Teams für diesen tollen Tag bedanken.
Es war sehr schön mit euch und ich freue mich schon auf den nächsten Special-Trail mit euch.

Fotos gibt es hier ----->


____________________________________________________________


20.04.2014 Themenspaziergang "Belohnung"

Heute hat unser erster Themenspaziergang statt gefunden. Das Thema war „Belohnung“. Ein sehr wichtiges Thema und für die Hundehalter und bestimmt mit ein paar Aha-Effekten. Am Anfang war die Belohnungsliste noch sehr kurz. Dann sind wir los gegangen und konnten
auf unserem Spaziergang schon einige neue Belohnungsmöglichkeiten am Hund anwenden. Am Ende konnte die Belohnungsliste auf 10-12 Belohnungen erweitert werden. Ich bin sicher das diese Liste zuhause noch weiter erweitert wird.
Die Menschen waren verblüfft, was für unseren vierbeinigen Partner alles eine Belohnung sein kann.

Es war heute schön mit euch Zwein und euren Wuffels.
Danke dafür.

Fotos gibt es hier ---->


____________________________________________________________


02.03.2014 Der Sachensucher-Spaziergang

Heute war unser erster Sachensucher-Spaziergang.
In einer kleinen Gruppe waren wir unterwegs und haben den Wald in Tangstedt durchstöbert.
Das Wetter war auf unserer Seite und auch die Ablenkungen hielten sich in Grenzen.
Von einfach bis schwer, die Nase des Hundes hatte ordentlich zu tun.
Wir hatten einen schönen Spaziergang und mir hat es ordentlich Spaß gebracht mit Euch.


(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken